Zur Startseite


Der BERLIN GALLERY DISTRICT: Galerien ohne Grenzen


Schon vor der Wende gab es in der Kochstraße und Zimmerstraße ein paar bekannte Galieren. Doch wer hätte gedacht, dass sich hier einst Berlins bedeutenster Galerienstandort etabliert.

Große Räume, repräsentative Altbauten
Mit ca. 70 Galerien sind in der Südlichen Friedrichstadt mehr als 15% aller Berliner Galerien angesiedelt: Das Geheimnis der Anziehungskraft des Quartiers liegt in der Kombination von großzügig geschnittenen Räumen, repräsentativen Altbauten und der zentralen Lage. Hinzu kommt eine großstädtische Atmosphäre und das fast jeder den Checkpoint Charly kennt.

Berlins neues Zentrum für zeitgenössische Kunst
Auch wenn es kaum über Kunstkreise hinaus bekannt ist: Die Südliche Friedrichstadt ist Berlins Zentrum für den Handel mit zeitgenössischer Kunst. Internationale Galieristen wie Claes Nordenhake, Barbara Thumm oder Amel Bourouina haben sich hier angesiedelt.

"BERLIN GALLERY DISTRICT - Galleries around Checkpoint Charly"
Im Jahre 2010 haben sich die Galierien entschlossen den Galerienstandort unter dem Titel "BERLIN GALLERY DISTRICT - Galleries around Checkpoint Charly" gemeinsam zu vermarkten. Die Initiative Berlin Gallery District trägt den koordiniertem Auftritt der ansässigen Galerien. Eine Webseite soll über Vernissagen informieren und eine Plattform sein für den Austausch mit Sammlern und Publikum. zum Galierienportal...